The Disco Boys meets Superfunk


Disco Termin

Event Details


Halle: The Disco Boys (Hamburg), Superfunk aka. Mike 303 (Frankreich), Le Sascha™ (French Connections), Jay Frog (Ex-Scooter)
Club: Techno-Floor "X-Inch Records Showcase" feat. Ilka & Sascha (Lauschgift Kollektiv/Charli Suessen)
____________________

THE DISCO BOYS are back in Town!
Am 20.04. kommen Raphael und Gordon endlich wieder zurück in den Ringlokschuppen und bringen Euch die besten Club Sounds aus ihrer aktuellen Compilation Vol.17 mit!

Dazu haben wir auch noch eine echte House Legende aus Frankreich eingeladen - kein geringerer als French House Urgestein MIKE 303 von SUPERFUNK ist mit am Start und stellt euch seine neue Single "Bangalter EP" vor die er zusammen mit Lifelike (Paris) als hommage an Daft Punk Chef Thomas Bangalter produziert hat.

Local Support gibt es von DJ LE SASCHA™ der sein breites Spektrum an elektronischer Tanzmusik präsentiert - von Funky bis progressive House gemischt mit einem Hauch Frankreich - French Touch eben ;-)

Im Club erwartet euch Techno Sound vom feinsten mit dem X-Inch Records Showcase - hier stehen ILKA & Sascha an den Decks and zwar all Night long!
____________________

THE DISCO BOYS (Hamburg)

Mehr als 20 Jahre ist es nun her, dass die Hamburger Jungs Gordon und Raphael 1995 in der dortigen Prinzenbar anfingen, als The Disco Boys das schwarze Gold auf die Plattenteller zu legen.
Der Grundstein war das musikalische Konzept, über viele Stunden neue House- und alte Disco-Tracks zu einer unverwechselbaren Mischung zu vereinen. Es ging auch um eine musikalische Alternative zur damaligen Techno-Dominanz. Im Gegensatz zum heutigen „Put your hands up in the air“-Animateur war damals immer das Ziel, als Vollblut-Vinyl-DJ mit einem spontanen, dynamischen und überraschenden Set, Menschen für Musik zu begeistern, zu der sie vorher nicht getanzt hätten.
Eine Zeit, in der der Mythos und Ruf des guten Disc-Jockeys alleine ausreichten, um alle Clubs zu füllen – auch ohne Hits in den Dance-Charts. Mit eigenen Produktionen fingen die Disco Boys erst 6 Jahre nach dem ersten Gig an. Der Weg führte sie über ‘TV Total’, ‘Top Of The Pops’, eine eigene Ibiza-Veranstaltungs-Reihe, viele weltweite Gigs, die Auszeichnung mit dem ‘Dance Music Award’, Remixe u.a. für die Bee Gees, zahllose Events wie Mayday, Love Parade, Sensation White, Nature One, Time Warp, Sonne Mond Sterne, … bis in die Gegenwart. Unterstützt durch die mittlerweile 17 Ausgaben zählende Compilation, die nach ihnen benannt ist.
Höhepunkt auf der Reise war der Welt-Clubhit „For You“ und dessen außergewöhnliche Entstehungsgeschichte. Weder Plattenfirma, Radio noch Musikfernsehen waren von dem Titel überzeugt. Eine handverteilte Vinyl-Auflage von 500 Whitelabels an DJ-Kollegen war der Anfang. „For You“ brachte es schließlich zum seltenen Platin-Verkaufs-Status und auf eine Verweildauer von rekordverdächtigen 100 Wochen in den Media Control Top 100 Single Charts.

http://www.discoboys.de/
https://www.youtube.com/user/therealdiscoboys
https://soundcloud.com/thediscoboys


SUPERFUNK feat. MIKE 303 (France)

SUPERFUNK war eine der ersten Bands die auf dem berühmten französischen Label Fiat Lux unter Vertrag genommen wurden, gegründet von Emmanuel Cholet der nicht nur Chef sondern auch ein großer Produzent ist.
Speerspitze des Labels wurden sie als sie mit SEXY KOOL kollaborierten und die "12 Single "Bobble Boogie" rausbrachten. Seitdem waren MIKE 303, FAFA MONTECO und STEPHANÈ B. alias. SUPERFUNK als MAJOR ACT etabliert.
1998 produzierten sie einige Disco House Titel wie "NEW JERSEY" unter dem Namen DEALERS DE FUNK und ein paar Monate später als DA FILTERMEN VON MARSEILLE veröffentlichen sie auf ROGER SANCHEZ eigenem Label, Narcotic Records.
MIKE 303 hatte viele Soloprojekte wie den unvergesslichen Track "ST. SYLVESTRE" auf dem Pariser Label VERSATILE und er machte auch viele Remixe für Künstler wie MOBY, SHIRLEY BASSEY, NENEH CHERRY, DEMON, FELIX DA HOUSECAT und BOB SINCLAIR.
Dank ihrer Hartnäckigkeit und ihrer guten Zusammenarbeit ist SUPERFUNK zu einem bedeutenden Unternehmen geworden welches großen Einfluss auf die französische Musikszene hat.
Das Debütalbum "Hold up" auf Virgin Records ist vielseitig und spiegelt ihr breites musikalisches Repertoire wieder. 
Highlights des Albums "LUCKY STAR" feat. RON CARROLL (Chicago) "YOUNG M.C." und "LAST DANCE" wurden alle sehr große Clubhits in ganz Europa und SUPERFUNK konnte von nun an jede Tanzfläche füllen - überall auf der Welt.

https://www.facebook.com/superfunkofficial/
https://soundcloud.com/superfunkmusic


JAY FROG (Ex-Scooter, Hamburg)

Die Biografie des Jay Frog. Herum gekommen in der Welt, das ist er, ob Japan, Taiwan, Namibia, Dubai, Chicago oder London (inklusive Residenz), um nur einige Stationen zu nennen, wurden gerockt.
Zu den bekannten Lokalitäten bzw. Festivals, welche in Deutschland seine DJ Künste bereits in Anspruch nahmen, zählen zum Beispiel Größen wie die Nature One, Ruhr in Love, Airbeat One oder auch das Hamburger H1.
Jedoch wäre es nicht seine Art nur die musikalischen Ergüsse anderer in die Welt zu tragen, nein vielmehr hat er mit mittlerweile über 200 Veröffentlichungen seine eigene Duftmarke hinterlassen. Als ehemaliger Teil der Kombo Scooter kann er auch auf Erfolge, wie den zweimaligen Gewinn des Echos oder mehrere Top-Ten-Hits, zurückblicken. Mit Remixen für unter anderen Medina, Chuckie, The Discoboys und Fedde Le Grand macht er weiterhin auf sich aufmerksam. Eigene Produktionen seien dabei natürlich auch nicht zu vernachlässigen, denn ein Platz 3 in den iTunes-Dance-Charts will auch erst einmal geschafft werden. Seine Freude an den Produktionen fließt direkt in die Musik ein, dieses macht sich im Ohr und in folge dessen auch in den Beinen der Zuhörer deutlich bemerkbar. Veröffentlichungen, die Spaß machen nicht nur beim Produzieren, nein auch auf der Tanzfläche, vermitteln den entscheidenden Hauch von Lebensfreude...
Die Begründung für seinen Enthusiasmus in Sachen Musik rührt bereits aus seiner frühen Kindheit, zur damaligen Zeit noch sehr wenig futuristisch und doch eher handlich in Form der Flöte oder des Xylophons. Mit der E-Gitarre kam dann folgend auch die erste Band, dieses Kapitel schloss sich jedoch nach kurzer Zeit bereits wieder mit den ersten Melodien der elektronischen Art aus dem Amiga. Das Interesse für diese damals neue Form des Musizierens war geweckt und erforderte weiteres Equipment wie Synthesizer, Keyboards etc. zur Umsetzung der elektronischen Tanzmusik. Bis Anfang der 2000er Jahre noch dem Techno bzw. Trance verschrieben, entwickelten sich seine Produktionen immer mehr in Richtung Elektro und dessen Vielfalt.

http://www.jay-frog.com/
https://www.mixcloud.com/jayfrog/

____________________

Beginn: 22.30 
Eintritt: 8€
____________________

Facebook-Link: https://www.facebook.com/events/173451786638442/ 

Anfahrt


Adresse
Stadtheider Strasse 11 33609 Bielefeld Phone:0521 / 55 73 88 0 Fax:0521 / 55 73 88 99 Email:info@ringlokschuppen.com
Show on Google Maps
© Copyright 2018 - by Ringlokschuppen Bielefeld | artwork by cands.de